Form,-Füll und Schließanlage FSL48

Form,-Füll und Schließanlage FSL48
 
Mit der In-Mold-Labeling-Station der ILLIG-Anlage FLS 48 können Sie 1, 2, 3, 4 oder 5 Flächen labeln – gleichzeitig lassen sich bis zu 8 verschiedene Geschmacksrichtungen abfüllen und unterschiedlich dekorieren. Im Gegensatz zur herkömmlichen Banderolierung sind dazu keine senkrechten Wände erforderlich. Das IML-Modul zum effektvollen Dekorieren der thermogeformten Becher arbeitet mit bedruckten Zuschnitten aus dem Magazin. Grünes Licht für blickfangende, dynamische Marketing-Ideen.

Die Mehrfach-Kontaktheizung erlaubt den Einsatz fast jeder Folie

Durch die formatgefrästen und teflonierten Kontaktheizplatten mit Einzelzonenregelung und stufenweiser Aufheizung lässt sich der Heizbedarf individuell steuern.
So kann fast jede übliche Folie verarbeitet werden: PS, PSMultilayer (wie PS/EVOH/PE), PP-Multilayer (wie PP/EVOH/PP) sowie APET. Sogar Folien aus Biopolymer PLA (Polymilchsäure) sind möglich. Durch eingegossene Heizelemente kann die Temperatur exakt kontrolliert werden. Gleiche Voraussetzungen gelten auch für die Deckelfolien im Heißsiegelverfahren.
Die aufklappbare Mehrzonen-Kontaktheizung ist leicht zugänglich für Reinigung und Wartung.

Servomotoren mit hoher Laufruhe

Sämtliche Stationen der Prozesskette sind mit modernsten, energieeffizienten Servomotoren ausgestattet. Alle Bewegungsabläufe werden bei hoher Laufruhe und gleichzeitig maximaler Arbeitsgeschwindigkeit ausgeführt.
Ein Überschwappen des Füllguts ist ausgeschlossen. Je nach Folie sind über 30 Takte pro Minute möglich. Bei optimaler Formatauslegung und dem Füllgut angepasster Kunststoffverpackung werden bis zu 60.000 Verpackungen in der Stunde bereitgestellt. Das Austragesystem wird auf jede Verpackungsform vorbereitet: kreisrund, oval, rechteckig oder asymmetrisch.
Die Fläche des Thermoformers von 480 x 320 Millimeter (ohne Dekoration bis 350 Millimeter) ist so dimensioniert, dass immer ein kompletter Maschinentakt europalettengerecht direkt in den Karton gesetzt wird.

Befüllen und etikettieren ganz nach Fruchtgeschmack

Die Anlage füllt gleichzeitig verschiedene Geschmacksrichtungen in einem Maschinenformat ab. Zum Beispiel Erdbeere, Orange, Kirsche, Apfel. Möglich ist dies durch das variable IML-System von ILLIG mit dem Einsatz vorgestanzter Etiketten. Handel wie Verbraucher finden in der Steige oder im Karton ihre 4, 6 oder 8 Lieblingssorten auf einen Blick, je nach Formatauslage der ILLIG FSL 48. Ein Umsortieren von Hand ist nicht mehr erforderlich.

Unterschiedliche Becherhöhen. Kein Problem

Unter Berücksichtigung von Stanz- und Siegelmaß produzieren die ILLIG-Anlagen unterschiedliche Becherhöhen (z.B. 100 g, 250 g oder 500 g). Dazu muss lediglich die Formschublade ausgetauscht werden.