Unsere aktuellen News in der Übersicht


Heilbronn, 26.10.2017

ILLIG auf der Fakuma


Thermogeformte Anwendungen aus TPU/ABS: Schrauben-Sortierkästchen links und stapelfähiges Ablagefach rechts. Zuvor auf einer Plattenformmaschine UA 100g geformt und anschließend randlos auf einer Brückenstanze HNRHT ausgestanzt.

Plattenformmaschinen der Baureihe UA von ILLIG werden auf der Fakuma stets mit großem Interesse in Augenschein genommen.

ILLIG hat 2016 im Vergleich zum Vorjahr über 60 Prozent mehr UA-Plattenformmaschinen ausgeliefert (abgebildet eine UA 100g).

Die Brückenstanze des Typs HNRHT wiegt 2,3 Tonnen und hat eine Stanzkraft von 30 Tonnen bei einem max. Stanzhub von 160 mm und max. Durchgang von 190 mm. Sie lässt sich einfach über die Steuerung Siemens S7 bedienen.

UA-Plattenformmaschinen mit kombinierter Brückenstanze

Heilbronn, 17. Oktober 2017. – Auf der diesjährigen Fakuma präsentiert ILLIG Maschinenbau eine Möglichkeit der durchgängigen Formteilproduktion auf einer Plattenformmaschine UA 100g mit anschließendem Finishing auf der Brückenstanze HNRHT der Firma HN Maschinenhandel & -vermietung. Bei den Live-Vorführungen formt eine UA 100g mit einem Zweifachwerkzeug gleichzeitig ein stapelfähiges Ablagefach und ein Schrauben-Sortierkästchen aus einer 2 mm dicken TPU/ABS-Platte. Anschließend trennt ein auf diese Formteile abgestimmtes Bandstahl-Zweifachstanzwerkzeug in der Brückenstanze die noch in den Formteilplatten befindlichen Teile randlos und staubfrei in einem Hub aus. Ein schneller und einfacher Wechsel der zu bearbeitenden Formteilplatten ermöglicht bis zu 8 Takte pro Minute. Die Stanze (Stanzkraft 30 Tonnen) beschleunigt das Finishing der Formteile und erhöht den Produktionsausstoß. Der gesamte Prozess vom sauberen Formen bis zum staubfreien Heraustrennen der Teile bei einhergehender Steigerung der Produktivität entspricht dem ILLIG-Konzept Cleantivity®.

Plattenformmaschinen der Baureihe UA

Die auf dem Messestand vorgeführte UA 100g verfügt über eine maximale Formfläche von 960 mm x 660 mm. Die Maschine ist ausgelegt für das Thermoformen von Plattenzuschnitten und Folien von der Rolle. Bei der aktuellen Generation der UA-Baureihe sind die Antriebe für alle Maschinenbewegungen servomotorisch ausgelegt. Die intelligenten prozessgeregelten Abläufe ermöglichen Präzision, Reproduzierbarkeit, Flexibilität und Langzeitstabilität. Die UA-Baureihe setzt bei der Formteilherstellung Impulse hinsichtlich Sauberkeit in der Produktion bei zugleich hoher Produktivität und Qualität (Cleantivity®) sowie Bedienkomfort. ILLIG stellt eine große Ausstattungsvielfalt mit unterschiedlichen Formflächen zur Verfügung.

60 Prozent mehr UA-Plattenformmaschinen ausgeliefert

ILLIG ist der Erfinder der ersten industriell eingesetzten Thermoformmaschine UA mit Spannrahmen für das Thermoformen von Platten und Folien. 2016 hat der Maschinen- und Werkzeugbausystemanbieter im Vergleich zum Vorjahr über 60 Prozent mehr Maschinen der Baureihe UA ausgeliefert. Die Nachfrage nach der zuverlässigen ILLIG-Plattenformtechnologie mit beschleunigten selbstgeregelten Prozessen setzt sich auch in diesem Jahr auf hohem Niveau fort. Dies gründet auf den in allen Typen der Baureihe umgesetzten Innovationen der letzten Jahre.

Innovationstreiber in Thermoformsystemen

ILLIG ist aus eigener Innovationskraft zum weltweit führenden Thermoformunternehmen seiner Art gewachsen. Die Heilbronner haben in den vergangenen Jahren zahlreiche Neuentwicklungen bei den Thermoformautomaten initiiert und zu Patenten angemeldet. Viele weitere Innovationen aus dem Hause ILLIG haben auch Marktbegleiter erkannt und setzen diese als technologische Fortschritte in ihren Produkten um.
Bei den UA-Plattenformmaschinen sind Beispiele für derartige, häufig als Patent anerkannte Entwicklungen u. a. der servomotorische Antrieb, die prozesssichere Platten-Entstapelung, das Kompensieren von Außeneinflüssen beim Aufheizen und das Verringern der Temperaturabsenkung des aufgeheizten Halbzeugs bis zum Umformen, das Vermeiden von Schreckmarken und Erzielen einer gleichmäßigen Wanddickenverteilung beim Formen, das Verkürzen der Kühlzeit mit z. B. einer Luftdusche im Spannrahmen und mit konfigurierbaren Gebläsen. ILLIG bietet zudem als einziger Thermoformsystemanbieter in den UA-Plattenformmaschinen eine patentierte prozessgeregelte Kühlluftführung zur Absicherung einer konstant hohen Formteilequalität. Mit sämtlichen wichtigen Befehlen auf einer Bildschirmseite, der sogenannten „Auto-Seite“, lässt sich die Maschine einfach bedienen, und die Online-Optimierungshilfe unterstützt beim Einstellen des Formdrucks im Formungsverlauf in Verbindung mit einer frequenzgeregelten Vakuumpumpe.

Cleantivity®   Ein weiterer Schritt zu mehr Qualitätszeit

ILLIG hat mit der konzeptionellen Umsetzung des sauberen Produzierens bei gesteigerter Maschinenverfügbarkeit gezielt auf Anforderungen aus dem Markt reagiert und verfolgt konsequent die Strategie der Produktivitätssteigerung beim Thermoformen. Ziel ist es, die Qualitätszeit der Thermoformmaschine zu optimieren, geplante Stillstandzeiten zu reduzieren und Ausschuss durch eine saubere Produktion zu minimieren. Hierzu hat ILLIG bereits zahlreiche technische Neuerungen an seinen Maschinen umgesetzt.
Neben der Verfügbarkeit ist die Sauberkeit im Produktionsprozess ein wesentliches Kriterium zur Erweiterung der Qualitätszeit. Abgeleitet von der Kompetenz im Bereich Hygiene in den Form-, Füll- und Schließanlagen (FFS-Linien) überträgt der Maschinenbauer die Technologie der Sauberkeit aus dem Produktionsprozess auf seine Thermoformmaschinen einhergehend mit einer erhöhten Maschinenverfügbarkeit. Das zukunftsweisende Konzept Cleantivity® begrifflich zusammengesetzt aus den englischen Wörtern für Sauberkeit „Cleanliness“ und Produktivität „Productivity“   hilft, die Betriebs-, Lauf- und letztlich die Qualitätszeit der Thermoformmaschine zu verlängern, um eine hohe Linienausbringung qualitativ hochwertiger Formteile zu erreichen. Mit dem Cleantivity® Know-how überträgt ILLIG die Anforderungen an Sauberkeit in den Thermoformprozess. Saubere Formteile reduzieren den Ausschuss und erhöhen damit die Qualitätszeit der Maschine. Die in den Thermoformmaschinen von ILLIG umgesetzten technischen Konzepte schöpfen die hohe Leistungsfähigkeit der servomotorisch angetriebenen Thermoformsysteme aus. Die Systeme von ILLIG ermöglichen den Anwendern eine hohe Produktivität sowie die Reproduzierbarkeit aller Prozessparameter. ILLIG prägt die Technologie des qualitativen Thermoformens von Morgen: Produktiv, sauber und energieeffizient.

ILLIG ist ein weltweit führender Anbieter von Hochleistungsanlagen und Werkzeugen zum Thermoformen von Kunststoffen und von Lösungen für die Verpackungsindustrie. Das Leistungsspektrum umfasst Entwicklung, Konstruktion, Fertigung, Montage und Inbetriebnahme komplexer Fertigungslinien und Einzelkomponenten. Mit eigenen Niederlassungen und Vertretungen in über 80 Ländern ist ILLIG auf allen Märkten rund um den Erdball vor Ort präsent. Seit über 70 Jahren unterstützt das inhabergeführte Unternehmen seine Kunden weltweit als verlässlicher Partner, anspruchsvolle und hochpräzise Formteile aus thermoplastischen Kunststoffen wirtschaftlich herzustellen – mit innovativer Technologie höchster Qualität und umfassendem globalen Service.

Download

Download-Link

Zurück zur Übersicht