Gestern, Heute und Morgen

Ende des Zweiten Weltkrieges kehrt Adolf Illig in seine Heimatstadt zurück und gründet am 27. Mai 1946 eine Reparaturwerkstätte in der Garage des elterlichen Wohnhauses. Der Grundstein des heutigen Erfolges wurde 10 Jahre nach Firmengründung mit dem Bau der ersten ILLIG Vakuumformmaschine Typ UA 100 gelegt. 1960 wird der Maschinentype R 650, der weltweit erste von der Rolle arbeitende Vakuumformautomat zur Verarbeitung von vorbedruckter Folie für die Herstellung von Deckeln vorgestellt.

Nur drei Jahre später wird der erste Druckluft-Schnellformautomat für Form-/Stanzbetrieb entwickelt. Dies war die Geburtsstunde der erfolgreichen RDM Baureihe. Ende der 70er Jahre wird die erste Verpackungsanlage, in der das Formen, Füllen und Verschließen integriert ist, gebaut. Für das Befüllen entstehen die ersten Kolbendosiermaschinen für pastöse Füllgüter.

1976 wird ILLIG FRANCE als erste Niederlassung im Ausland gegründet. In den kommenden Jahren baut ILLIG seine internationale Marktpräsenz stetig weiter aus. Mit der RDM50K setzte die Firma ILLIG erstmals 1984 die Kipptechnik bei größeren Thermoformmaschinen ein und schaffte einen neuen Standard für Hygienebedingungen in der Packmittelfertigung. Schon 5 Jahre später wurde das erste Rechnerprogramm zur automatischen Grundeinstellung von Vakuumformmaschinen entwickelt.

Vor der Jahrtausendwende setzte ILLIG weitere Meilensteine, wie die ersten In-Mould-Labeling Produktionsanlagen für PP-Margarinebecher und vollaseptische Form-, Füll- und Verschließmaschinen. Mit den Rollenautomaten RDM 78K werden 2004 die ersten Thermoformer der 3. Generation bei Kunden in Betrieb genommen. Der weltweit erste serienreife Bottleformer dieser Art, der BF 70 wurde mit großem Erfolg auf der Messe Interpack 2008 der Öffentlichkeit präsentiert.

Ein neues Kundenzentrum wurde im Herbst in Betrieb genommen. In dem neu errichteten, das architektonische Gesicht von ILLIG prägenden Gebäude stehen über 700 m² multifunktional nutzbare Besprechungsräume zur Verfügung.  Mit diesem Neubau wurde eine moderne, zukunftsfähige Infrastruktur für ein lebendiges Kommunikationszentrum rund ums Thema Thermoformen von Kunststoffen geschaffen. Durch die Investition für diesen Neubau hat ILLIG erneut den Standort Heilbronn und seine Marktposition gestärkt.